The Sword Tour 2015

Die Texaner mit dem derben Heavy Metal Sound basteln derzeit an einem neuen Album. Außerdem gehen sie auf Tour und spielen zwischen dem 30.08 und 11.09 sechs Konzerte in Deutschland u.a. in Hamburg & Berlin. Da wird es sicher was neues zu hören geben. Tickets hier im VVK!

The Sword Tour 2015

the sword konzerte 2015
Zuerst ein Mal ein paar schräge Facts. Welche Band kann schon von sich behaupten, dass sie eine eigene Chilisauce und zwei eigenen Biersorten kreiert hat? The Sword können. Daneben kreieren die Texaner aber auch gute Musik: eine heiße Mischung aus Stoner, Metal, Hardrock und Alternative. Bereits ihre ersten Alben „Age Of Winter“ und „Gods Of The Earth“ brachten ihnen gute Kritiken und vielen Fans ein. Mit dem Nachfolger „Warp Riders“ legteb sie eine ungewöhnliche Platte nach, die auf einer Science-Fiktion Novelle basiert. Auch in Europa breitet sich das The Sword Fieber aus und sie ging rundherum auf Tournee – auch als Support von Metallica. Bis sie schließlich 2012 mit ihrem 4. Album „Apocryphon“ einen Megaerfolg landeten. Derzeit befindet sich die Band im Kompositionsprozess neuer Tracks, denn ein neues Album soll demnächst auf den Markt kommen. Wie und wann und was ist noch unbekannt. Aber Tourdaten stehen schon fest. In Deutschland spielen sie zwischen dem 30.08 und dem 11.11 fünf Konzerte. Da wird man sicher in den Genuss des einen oder anderen neuen Song kommen.

The Sword 2015 Termine

So. 30.08.15 Hamburg Rock Café St. Pauli
Mo. 31.08.15 Berlin Magnet
Do. 03.09.15 München Backstage Club
Mo. 07.09.15 Stuttgart Universum
Fr. 11.09.15 Köln Luxor

The Sword 2015 Tickets

Die Tickets sind bereits im Vorverkauf und kosten überall 25,90€, es besteht freie Platzwahl. Nur in der Wiener Arena liegt der Ticketpreis bei 31,50€. Alle Preise beinhalten die VVK-Gebühr, es fallen beim Onlinekaufe jedoch noch geringe Kosten für Versand und Bearbeitung an.

Zur Zeit keine Veranstaltungen.

ab €

Rückblick: The Sword Deutschland Konzerte

The Sword Konzerte 2013

The Sword Konzerte 2013 Deutschland

Foto: mlk.com

Bereits durch den allerersten Auftritt sorgten die Bandmitglieder von The Sword für Aufsehen. Da stand diese Band im März des Jahres 2004 zum ersten Mal auf der Bühne und obwohl noch kein Tonträger veröffentlicht worden war, schwärmten Kritiker und Fans von der Wiedergeburt des Heavy Metal.

The Sword eroberten ihr Publikum im Sturm, jedes Konzert und jeder Festival-Auftritt erhöhte den Nimbus dieser Ausnahmeband. Bereits im Jahr 2005 konnte die Gruppe einen Vertrag beim in New York ansässigen Label „Kemado Records“ unterschreiben. Im Ergebnis dessen kam Anfang des Jahres 2006 endlich das Debüt-Album „Age of Winters“ in die Läden. Die Songs verantwortete alle John D. Cronise, der neben der Gitarre auch als Produzent agierte. The Sword hatten aufgrund des erfolgreichen Medienechos im Jahr 2006 und im Jahr 2007 sehr viel zu tun. Die Band teilte sich die Bühne mit angesagten Acts wie In Flames, Trivium, Nebula oder Kylesa. Sowohl in ihrer Heimat Amerika als auch in Europa feierte man Erfolge. Gemeinsam mit der Band Lamb of God wurde auch eine Mini-Tour durch Japan absolviert. Die Single-Auskopplung “ Freya“ aus dem Debüt sorgte für weiteren Aufschwung.

Ein EP, die auch Aufnahmen der Doom-Metal-Gruppe Witchcraft aus Schweden enthielt, machte The Sword auch in entlegenen Winkeln Skandinaviens populär. Doch der richtige Erfolg kam im Frühjahr 2008 mit dem zweiten Album „Gods of the Earth“. Es sprang in die US-Billboard-Charts und so wurden The Sword endlich weltweit einem großen Publikum bekannt. Metallica luden The Sword auf ihre Europa-Tour ein. So konnten The Sword Ende des Jahres 2008 im Rahmen der World Magnetic Tour Metallica supporten und neue Fans gewinnen.Der Erfolg wurde noch größer, als The Sword im Sommer 2010 das dritte Album ablieferten und mit einem spannenden Science Fiction Konzept unter dem Titel „Warp Riders“ überzeugten. Das Engagement des Produzenten Matt Bayles zahlte sich aus, das Album schlug sich besser als der Vorgänger in den wichtigen US-Billboard-Charts. Wieder tourten The Sword gemeinsam mit Metallica, diesmal in Japan Neuseeland und Australien.

Im Oktober 2012 erschien das jüngste The Sword-Album „Apocryphon“. Mit diesem neuen starken Werk im Gepäck gab die Band im Rahmen ihrer Welttournee im Januar 2013 bejubelte Konzerte in Hamburg, Berlin und Köln.Auch das neue Album von The Sword führt in futuristische Science Fiction-Welten und punktet mit exklusivem Artwork des legendären Zeichners J.H. Williams des III., der bereits Batwoman zeichnete. Die Texaner touren derzeitig exzessiv mit dem neuen Material durch die Staaten, werden aber zum Glück im kommenden Sommer auch Europa wieder beglücken. Demnach können sich alle The Sword-Fans auf ganze vier Konzerte ihrer Lieblings-Rocker freuen, die sie vom 17. Juni bis 03. Juli nach Augsburg, Konstanz, Saarbrücken und auch Esch Alzette bringen werden.

Zusätzlich kann man die Band aber auch am 16. Juni 2013 beim Nova Rock Festival in Nickelsdorf in Österreich, am 30. Juni beim Graspop Festival in Dessel in Belgien und am 7. Juli beim Rockfestival in Roskilde sehen. Alle Termine der The Sword Konzerte 2013 seht ihr hier nochmal im Überblick:

Die Heavy-Metal-Band The Sword haben sich mittlerweile auch in Deutschland einen tadellosen Ruf als Liveband erspielt. Das Quartett, das seit 2003 existiert, kreiert ihren ganz eigenen Stil aus verschiedenen Richtungen des Metal, aus Doom Metal, Stoner Metal sowie aus Alternative Rock und Hardrock.

Zuvor erst einmal nur in den USA mit der PlatteAge of Winters“ (2006) bekannt, ist die Band, die aus Austin/Texas stammt, seit 2008 auch über die Landesgrenzen hinaus erfolgreich. Mit dem Album „Gods of The Earth“ schaffte sie es in mehrere Jahreshitlisten von diversen Musikmagazinen. Dazu kam, dass der Band die große Ehre zuteil wurde, als Vorband von Metallica zu spielen, die übrigens erklärte Fans von The Sword sind!

Nun kommt am 22. Oktober 2012 das neue Album „Apocryphon“ raus, das wohl wie der Vorgänger von 2010 „Warp Riders“ ein Konzeptalbum werden wird. „Warp Riders“ entführte den Hörer auf einen fremden Planeten, dessen eine Hälfte nur den Tag und die andere wiederum nur die Nacht erlebt. Die Texte und Ideen entwickelt John Cronise, so auch für die neue Platte, deren Cover übrigens vom legendären Comiczeichner J.H. Williams III, der Klassiker wie Batwoman oder Promothea zeichnete, gestaltet wird. Wer das Heavy-Metal Quartett gerne live erleben möchte, muss sich nur noch bis Januar 2013 gedulden. Denn dann spielen The Sword drei Konzerte in Deutschland, in Köln, Berlin und Hamburg!

Veröffentlicht am 8. Juni 2015 | von Grit Marschik


Back to Top ↑

Werde Fan von uns auf Facebookschliessen
oeffnen