Konzert Tickets alan parsons live projekt konzerte 2017

6. Juni 2016 |

0

Alan Parsons Live Project Tickets – Konzerte 2017

Das Alan Parsons Live Project geht 2017 mit den größten Hits auf Tournee und spielt neun Konzerte in Deutschland. Tickets für dieses musikalische Live Erlebnis sind hier erhältlich!

Alan Parsons Live Project Tour 2017 – Greatest Hits

Alan Parsons ist wie der Name schon sagt das Mastermind des erfolgreichen britischen Musikprojekts, das er gemeinsam mit Produzent Eric Woolfson gründete. Die Idee wurde 1975 aus der Wunsch endlich einmal selbst Musik zu machen geboren. Bis dato war Alan Tontechniker und Produzenten für die Beatles und Pink Floyd gewesen. Der Klassiker „The Dark Side of the Moon“ verdankt seinem Erfolg auch Alan. Gemeinsam brachte sie zwischen 76 und 87 zehn Konzeptalben auf den Weg, die alle erfolgreich rezipiert wurden, von Fans und Kritikern, über 10 Millionen verkaufte Alben weltweit zeugen in Zahlen davon. Für jedes Alben kollaborierten Alan und Eric mit verschiedenen Sänger und Instrumentalisten, mit denen sie gemeinsam konzeptuell zu bestimmten Themen und Motiven arbeiteten. In späteren Jahrne bewissen sie, dass auch ihnen auch die Komposition von Filmmusik nicht fern liegt. Im kommenden Jahr geht Alan Parsons mit seinem Live Music Project auf Tournee. Satte neun Konzerte wird das Alan Parsons Live Project vom 14.05 bis zum 28.05.2017 geben. Die Konzerte in Hamburg und Hannover sind sogar Open Air! Im Gepäck: The Greatest Hits!

Alan Parsons Live Project 2017 Termine

14.05 Leipzig Haus Auensee
16.05 Frankfurt Alte Oper
17.05 Stuttgart Liederhalle Beethovensaal
18.05 Freiburg Konzerthaus
19.05 Heilbronn Festhalle Harmonie
25.05 München Circus – Krone – Bau
26.05 Düsseldorf Mitsubishi Electric Halle
27.05 Hamburg Stadtpark Freilichtbühne (Open Air)
28.05 Hannover Gilde Parkbühne (Open Air)

Alan Parsons Live Project 2017 Tickets

Die Konzertkarten sind im Vorverkauf und auch bequem hier online über giga-music erhältlich. Die Karten für Leipzig, Hamburg und Hannover sind zum Einheitspreis zwischen 56 und 60€ erhältlich. In Stuttgart, Düsseldorf und Heibronn staffeln sich die Preise bei zwischen 41 und 78€. In Freiburg und München zahlt man bei vier Preiskategorien zwishcen 48 und 86€. Die Konzertkarten für die Frankfuer Alte Oper sind die teuersten hier beginnen die Kartenpreise bei 61€ und können bis zu 90€ kosten.
Alle Preise sind inkl. VV-Gebühr, es können jedoch noch Kosten für Versand und Bearbeitung anfallen.

Zur Zeit keine Veranstaltungen.

ab €

Rückblick: Alan Parsons Live Project auf Tour

Alan Parson Live Project Konzerte 2013

Alan Parson spielt 2013 mit Band in mehreren Städten. Tickets unter giga-music.de.

Foto: Sony Music

2013 kommt das Alan Parson Live Project wieder für Konzerte nach Deutschland. Bisher sind fünf Alan Parson Live Project Konzerte für den März 2013 angekündigt. Starten wird die Tour 2013 am 15.03.2013 in Hamburg. Vier weitere Konzerte sind in den darauf folgenden Tagen geplant. Die Konzerttermine der Alan Parson Live Project Tour 2013 führen die Musiker noch nach Stuttgart, Weimar, Nürnberg und Mainz. Gut eine Woche wird Alan Parson in Deutschland unterwegs sein.

Nach dem Konzert in Hamburg wird es am 16.03.2012 ein weiteres Konzert in der CCN Weimarhalle in Weimar geben. Zwei Tage später kann man Alan Parson Live in der Meistersingerhalle in Nürnberg erleben. Einen Tag später, am 19.03.2012, wird der Musiker seine Fans in der Phönix Halle in Mainz begrüßen. Der letzte (bisher bekannte) Konzerttermin verschlägt den Musiker dann in den Süden Deutschlands – in der Liederhalle Stuttgart wird Alan Parson am 21.03.2013 sein bisher letztes Deutschlandkonzert geben. Die Konzerttickets sind bereits im Vorverkauf.

Alan Parson Live Project Konzerte 2012

Nach vielen Jahren kommt das Alan Parsons Live Project wieder nach Deutschland und gibt im Juli zwei Konzerte. Fans mussten lange darauf warten, Legende Alan Parson wieder live sehen zu können. Am 19. Juli gastieren er und seine Band im Circus Krone in München, am folgenden Tag dann in Essen im Colosseum-Theater.

Alan Parson ist eine lebende Legende. Begonnen hatte seine Karriere als Tontechniker der Beatles. Er zeichnete sich als Produzent von Pink Floyd und weiteren namhaften Stars aus und konnte auch mit seinem Project unvergessene Hits wie „Don’t answer me“ und „Eye in the Sky“ landen. Deutschen Fernsehzuschauern dürfte vor allem der Song „Lucifer“ bekannt sein. Er ist seit 1990 die Erkennungsmelodie für die Sendung Monitor im WDR.

Nun also seine Comeback Tournee 2012 mit zwei Konzerten in Deutschland. Auch nach vielen Jahren hat Alan Parson noch eine treue Fangemeinde und es darf erwartet werden, dass das Kartenkontingent für die zwei Auftritte im Juli sehr schnell vergriffen sein dürften. Wer sich dieses Konzerthighlight nicht entgehen lassen möchte, sollte also schnell zugreifen. Denn wer weiß, vielleicht vergehen wieder 10 Jahre, bevor die Band den Weg nach Deutschland zurück findet.

Veröffentlicht am 6. Juni 2016 | von Grit Marschik


Back to Top ↑

Werde Fan von uns auf Facebookschliessen
oeffnen