Konzert Tickets

21. Mai 2014 | Auch 2014 lädt München wieder zu den Opernfestspielen

0

Münchner Opernfestspiele 2015

Auch 2014 lädt München wieder zu den Opernfestspielen

Auch 2014 lädt München wieder zu den Opernfestspielen

Opernfestspiele München 2014

Im Juni ist es wieder so weit. Die Münchner Opernfestspiele 2014 bis Ende Juli bilden den Abschluss und den Höhepunkt der vergangenen Saison. München ist dann erneut für einen Sommermonat das Zentrum der Opernfreunde aus aller Welt. Eine lange Tradition hat diese Veranstaltung. 1875 begründet, wurde 1901 dafür eigens das Prinzregententheater erbaut. Diese Festspiele sind ein fester Bestandteil des kulturellen Lebens der Stadt und werden von einer „Gesellschaft zur Förderung der Münchner Opernfestspiele“ unterstützt. Neben einem vielfältigen Programm in den Münchner Theatern gibt es für die ganze Bevölkerung auch immer die kostenlose „Oper für alle“ unter freiem Himmel.

Das Programm 2014

Von der klassischen Oper über Konzerte und Liederabende bis zum modernen Musiktheater wird im Laufe eines knappen Monats alles geboten. Einer der Höhepunkte ist sicher die, allerdings ausverkaufte, Aufführung von Verdis „Macbeth“ mit Opernstar Anna Netrebko. Das Festspiel-Programm hat neben Münchner Neuproduktionen der abgelaufenen Saison auch zwei Premieren zu bieten: Rossinis „Guillaume Tell“ und Monteverdis „L’Orfeo“.

Weitere Opernveranstaltungen sind „Le Nozze di Figaro“, „Der Fliegende Holländer“ oder „Der Rosenkavalier“. Es gibt Liederabende mit renommierten Künstlern wie Marlis Peterson und René Pape. Spielstätten der Münchner Opernfestspiele 2014 sind das Nationaltheater für die großen Opernaufführungen, das Prinzregententheater, das Cuvilliès-Theater für Kammerkonzerte oder Liederabende sowie die Reithalle für modernes Musiktheater und Kabarett.

Als „Oper für alle“ gibt es am 28.6. auf dem Max-Joseph-Platz die Übertragung der Premiere von „Guillaume Tell“ auf die große Leinwand und am 12.7. live auf dem Marstallplatz ein Festspiel-Konzert mit Werken von Wagner.

Die Opernkarten

Zur Zeit keine Veranstaltungen.

ab €

Der Erstverkauf der Karten war im Januar und die Bearbeitung schriftlicher Bestellungen lief seit Februar. Seit Ende März findet der Restkartenverkauf statt, der am Schalter der Vorverkaufsstellen, per Telefon und im Internet möglich ist.

Bei der Verschiedenheit der Veranstaltungen gibt es natürlich die unterschiedlichsten Kartenpreise. Für die großen Opern schwanken sie zwischen 193€ und 163€ für Kategorie I und 7€ für Kategorie VII, was seitlicher Steh- bzw. Hörerplatz bedeutet. Die Lieder- und Konzertabende haben Höchstpreise von etwa 50€ und kosten mindestens 10€ bis 15 €.

Rückblick: Münchner Opernfestspiele

Münchner Opernfestspiele 2012

opernfestspiele-münchen

Auch dieses Jahr finden wieder die harmonievollen und spannenden Münchner Opernfestspiele statt. Dieses Jahr wird sich die Veranstaltung hoffentlich wieder einmal bewähren und 36 Tage lang puren Genuss bieten. Der Beginn ist am 24. Juni 2012 an einem Sonntag mit der wundervollen Oper „Così fan tutte“ von Johann Wolfgang Amadeus Mozart. Gefolgt von dem Stück „Wagnerin. Ein Haus der Kunstmusik“ komponiert von Sven Holm.

Der Tickets für die Münchner Opernfestspiele 2012 hängt natürlich von dem Sitzplatz ab und umfasst 100 Euro bis 9 Euro für die Oper von Wolfgang Amadeus Mozart. 28 Euro und ermäßigt 10 Euro zahlt man hingegen für Sven Holms Stück „Wagnerin. Ein Haus der Kunstmusik“. Während der Veranstaltung der Münchner Opernfestspiele werden wieder einmal eine Menge zusätzlicher Möglichkeiten angeboten.

Schon am ersten Tag ist es der Festspiel Gottesdienst. Alles Gute hat ein Ende und so auch die Opernfestspiele in München. Diese enden am 30. Juli, einem Montag. Wenn eine Anreise in Frage kommt lautet die Adresse Max – Joseph – Platz 2. Ein weiterer Vorteil ist, dass die gesamte Staatsoper behindertengerecht ausgelegt ist. Aus diesem Grund ist es sogar für Schwerbehinderte kein Problem die Opern zu genießen. Die letzte Frage, welche offen bleibt, ist, ob es sich lohnt. Es lohnt sich auf jeden Fall und ist ein unvergessliches Erlebnis für jeden Opernfreund.

Veröffentlicht am 21. Mai 2014 | von Grit Marschik


Back to Top ↑

Werde Fan von uns auf Facebookschliessen
oeffnen