Sport Tickets BVB Tickets Bundesliga 2015/ 2016

3. Juli 2013 | Foto: Andrii Iurlov

0

Hamburger SV Tickets & Bundesliga Spielplan 2015/ 2016

HSV Bundesliga Spielplan 2015/2016 und Karten

HSV Tickets

Zur Zeit keine Veranstaltungen.

ab €

Der HSV im Bundesliga Rückblick

Der HSV: die Nord-Derbys kommen!

Bevor ein Blick auf die kommende Saison geworfen wird, lassen wir die Saison 2012/2013 und damit die 50. Bundesligasaison des Hamburger Sportvereins Revue passieren.

Der Hamburger SV erlebte in der vergangenen Spielzeit ein Hoch und Tief. Dies erkennt man an glanzvollen Siegen gegen Dortmund oder an peinlichen Niederlagen gegen den FC Bayern München. Alles in allem war es eine eher mittelmäßige Saison, in der das Ziel Europa League Qualifikation mit Platz sieben knapp verfehlt wurde.

Nach einem kurzem Rückblick auf die 50. Saison des Hamburger Sportvereins in der Bundesliga werden nun wichtige, bisher bekannte Daten zu den getätigten Transfers zur neuen Saison angesprochen. Zunächst können Fans sich über die bisherigen Neuverpflichtungen Hakan Calhanoglu (19 Jahre), Kerem Demirbay (19) und des Jacques Zoua (21) freuen. Diese wurden von dem ebenfalls neuen Sportchef Oliver Kreuzer an die Elbe geholt. Trennen dagegen muss sich der HSV von Torjäger Heung Min Son (20), der für ca. 10 Millionen Euro zu Bayer 04 Leverkusen wechselt. Des weiteren verlässt Janek Sternberg in Richtung SV Werder Bremen II den Verein. Mit diesen Transfers erwarb der extrem verschuldete HSV bis zu diesem Zeitpunkt einen Gewinn in einer geschätzten Höhe von 8,5 Millionen Euro.

Im Spielplan der Hanseaten lassen sich schwere aber auch lösbare Aufgaben finden. Neuer Angstgegner des Sportvereins aus Hamburg wird mit hoher Wahrscheinlichkeit der FC Bayern München nach der 9:2 Niederlage werden. Auch schwer zu besiegen wird auch Borussia Dortmund sein – trotz zweier Siege in der vergangenen Saison (3:2, 4:1). Die Fans dürfen außerdem auf die immer brisanten und hochspannenden Nordderbys gespannt: Während am 6. bzw. 13. Spieltag die Rivalen aus Bremen und aus Hannover zu Gast in der Imtech Arena in Hamburg sein werden, tritt der HSV an Spieltag vier und 14 in Braunschweig und in Wolfsburg an. Das besondere an diesen Duellen ist, dass immer eine besondere Atmosphäre im Stadion herrscht. Zudem stecken die Akteure im Kampf um Platz eins im Norden, welchen der HSV im Vorjahr gewonnen hatte, vor nichts zurück. Dies ist nur ein Grund, warum sie mindestens eins dieser Spiele besuchen sollten.

Rückblick: Hamburger SV Bundesliga Saison 2012/ 2013

Mit Beginn der Bundesligasaison 2012/2013 geht der Hamburger SV in seine Jubiläumssaison. Als einziger Verein ist der HSV seit Start der Bundesliga 1963 ununterbrochen, seit nunmehr 50 Jahren, in der höchsten deutschen Spielklasse vertreten. Nach der schlechtesten Bundesligasaison im letzten Jahr, soll es in der neuen Spielzeit wieder Bergauf gehen.

Mit Frank Arnesen als sportlichem Leiter und Thorsten Fink als Cheftrainer, geht es auf sportlicher Führungsebene mit gleichem Personal weiter, An der Kaderstruktur wurde hingegen eifrig gewerkelt. Die Verträge der in die Jahre gekommenen Leistungsträger Petric und Jarolim wurden nicht verlängert, die bereits letzte Saison in Angriff genommene Verjüngungskur beim HSV, weiter voran getrieben.

Auf der Gegenseite konnten die Verantwortlichen mit Macauley Chrisantus vom FSV Frankfurt, Artjoms Rudnevs von Lech Posen, den ehemaligen Nationaltorwart Rene Adler von Bayer Leverkusen und Maximilian Beister, der aus Düsseldorf zurück an die Elbe kommt, bereits Neuverpflichtungen präsentieren.

Auch in der kommenden Spielzeit werden die Spiele gegen die Bayern, den Meister aus Dortmund, oder aber besonders die Nordduelle gegen den SV Werder Bremen, zu den wohl interessantesten Begegnungen der neuen Saison zählen. In der Vergangenheit konnte der Hamburger SV bereits 6 Meistertitel, 3 Pokalsiege, den Europapokal oder den Landesmeistertitel gewinnen. In der neuen Saison hofft man zumindest, dass ein Zittern gegen den Abstieg, wie im vergangenen Jahr, ausbleibt.

Rückblick – HSV Bundesliga Saison 2011/ 2012

Der Hamburger SV bestreitet diese Bundesliga Saison das Eröffnungsspiel gegen den Deutschen Meister Borussia Dortmund. Für den HSV kann sich diese Saison schon frühzeitig positiv oder negativ entwickeln, weil es bereits in den ersten 8 Spieltagen gegen die Mannschaften aus Dortmund, München, Bremen und Schalke geht.

Sollten die Hamburger diese Phase gut meistern, könnte es diese Saison vielleicht schon wieder was mit dem europäischen Fußball werden. Saisonziel des Vereins ist jedoch eine Platzierung zwischen Platz 10 und 6, d.h. maximal UI-Cup.

Die „Imtech Arena“ in Hamburg fasst auch diese Saison wieder 57.000 Zuschauer, wovon 11.800 Stehplätze sind. Ausverkauft ist sie vor allem bei den Topspielen, wobei die Stimmung auch bei gutem Spielverlauf, gegen nicht ganz so attraktive Gegner immer gut ist.

Der Hamburger SV steht diese Saison vor einem gewissen Umbruch des Kaders. Die Hamburger wollen, ähnlich wie Meister Dortmund letzte Saison, ihre Mannschaft verjüngen. Nach den Abgängen der älteren Spieler wie Zé Roberto, Ruud van Nistelrooy oder auch Joris Mathijsen ist das Durchschnittsalter des Kaders deutlich gesunken, wozu auch die 4 jungen Neuzugänge vom FC Chelsea beitragen. Die letzte Neuverpflichtung ist der norwegische Mittelfeldspieler Skjelbred von Rosenborg Trondheim, der das offensive Mittelfeld verstärken soll.

Veröffentlicht am 3. Juli 2013 | von topfmodel


Back to Top ↑

Werde Fan von uns auf Facebookschliessen
oeffnen